APA-NewsFeed

© APA NewsFeed – Originaltexte und Bilder ausschliessliche unter inhaltlicher Verantwortung des Aussenders!
  • ORF-NÖ Landesdirektor Ziegler stellt sein Amt zur Verfügung03.02.2023

    Nach schweren Vorwürfen gegen Robert Ziegler aus dessen Zeit als Chefredakteur hat dieser seine Funktion als ORF-NÖ-Landesstudiodirektor zur Verfügung gestellt. In einem Gespräch am Donnerstag nahm ORF-Generaldirektor Roland Weißmann, der "Respekt für den verantwortungsvollen Schritt" zeigte, das Angebot Zieglers an. Ziegler selbst sprach in einer Aussendung von einem "schweren Schritt zum Wohle des ORF-Niederösterreich". Der ORF-Redaktionsrat zeigte sich "erleichtert".

  • Radiotest 2022: ORF verbuchte großteils Verluste02.02.2023

    Die Radioreichweite ist in Österreich leicht gesunken. 74,9 Prozent der österreichischen Bevölkerung ab zehn Jahren hörten 2022 am Vortag einer Befragung zumindest 15 Minuten lang Radio. 2021 waren es 75,2 Prozent. Auch die tägliche Hördauer hat sich minimal von 188 Minuten auf 187 Minuten verringert, wie aus den Radiotestdaten für 2022 hervorgeht. Die ORF-Radioflotte verbuchte Verluste, die inländischen Privatradios legten gesamt betrachtet zu.

  • "Falter": Investigativjournalist Grozev verlässt Österreich01.02.2023

    Der bulgarische Russland-Experte und Investigativjournalist Christo Grozev will seine Wahlheimat Österreich verlassen, weil er selbst zum Ziel des Kremls geworden ist. Wien, fast 20 Jahre lang seine Heimat, sei für Grozev so gefährlich geworden, dass er zunächst nicht mehr hierher zurückkehren wird, berichtete der "Falter". "Ich vermute, dass es in der Stadt mehr russische Agenten, Spitzel und Handlanger gibt als Polizisten", zitierte ihn die Wochenzeitung.

  • Mageres Jahr für Österreichs Werbebranche31.01.2023

    Trotz eines hoffnungsvollen Starts ist das Jahr 2022 für die heimische Werbewirtschaft enttäuschend verlaufen - die Bruttowerbeausgaben stagnierten bei rund 6,5 Mrd. Euro, was angesichts der hohen Inflation ein sehr mageres Ergebnis ist. Auch heuer werde es keine Erholung des Werbemarktes geben, sagt das Focus Institut, das Agenturen und werbetreibende Unternehmen befragt hat.

  • Digitalsteuer brachte 2022 rund 96 Mio. Euro ein30.01.2023

    Der Bund nahm 2022 über die Digitalsteuer 96 Millionen Euro ein. Die 2020 eingeführte Steuer brachte damit bereits fast so viel ein wie die Werbeabgabe (98 Mio. Euro), teilte das Finanzministerium am Montag per Aussendung mit. Die Digitalsteuer zielt auf Werbung im Internet (z.B. Banner- oder Suchmaschinenwerbung) ab, die nicht von der Werbeabgabe betroffen ist. Für 2023 soll die Digitalsteuer 120 Mio. Euro einbringen, schätzt man im Ministerium.

  • NÖ-Wahl - Mikl-Leitner bei Medienpräsenz deutlich vorne26.01.2023

    Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat bei der Medienpräsenz im Jänner die Nase vorne. Das ergab das APA-Comm Regional-Ranking, das die namentliche Erwähnung niederösterreichischer Polit-Proponenten in 15 Tageszeitungen unter die Lupe nahm. Die schwarze Landesobfrau führt das Ranking mit 426 Beiträgen vor SPÖ-LHStv. Franz Schnabl (231 Beiträge) und FPÖ-Spitzenkandidat Udo Landbauer (195 Beiträge) an.

  • "Everything Everywhere All at Once" ist Oscar-Favorit24.01.2023

    Das schräge Science-Fiction-Abenteuer "Everything Everywhere All at Once" vom Regieduo Dan Kwan und Daniel Scheinert geht als Topfavorit in die 95. Oscar-Gala am 12. März. Der Film erhielt elf Nominierungen, wie am Dienstag in Hollywood bekanntgegeben wurde. Dahinter folgen "Im Westen nichts Neues" sowie "The Banshees of Inisherin" mit neun Nennungen. Während Marie Kreutzers "Corsage" nicht nominiert wurde, darf sich die österreichische Editorin Monika Willi Hoffnung machen.

  • NÖ-Wahl - Umfangreiche TV-Live-Sendungen am Wahlsonntag23.01.2023

    Über den Wahlsonntag in Niederösterreich wird umfassend im Fernsehen berichtet. Zahlreiche Journalisten und Kamerateams werden in St. Pölten erwartet. Nach insgesamt fünf TV-Abschlussrunden in dieser Woche berichten am 29. Jänner mehrere Sender live u.a. von den Stimmabgaben der Spitzenkandidaten sowie aus dem Landhaus und aus den Parteizentralen. Erste Hochrechnungen zur Landtagswahl werden um 17.00 Uhr präsentiert.

  • Thomas Gruber ist neuer Puls 4-Senderchef20.01.2023

    Puls 4 hat mit Thomas Gruber einen neuen Senderchef. Der 40-Jährige ist seit langer Zeit in der ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe tätig. Die vergangenen Jahre arbeitete er dort als ATV-Programmgeschäftsführer. Diese Funktion behält er auch bei, wie die P7S1P4-Gruppe mitteilte. Gruber folgt bei Puls 4 auf ein mehrköpfiges Gremium, das nach dem Abgang von Stefanie Groiss-Horowitz mit Ende 2021 die Senderleitung übernommen hatte. Puls 4-Infochefin bleibt Corinna Milborn.

  • Ukraine-Krieg bei Nominierungen für Grimme-Preise im Fokus19.01.2023

    Der Krieg in der Ukraine steht klar im Fokus: Der renommierte Grimme-Preis könnte dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge an die ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf (60) gehen. Die Preisträgerin vom Vorjahr ist für ihre Kriegsberichte aus der Ukraine in der Kategorie "Journalistische Leistung" nominiert, ebenso wie Golineh Atai für ihre Reportagen aus der Arabischen Welt. Das teilte am Donnerstag das Grimme-Institut in Marl mit. Insgesamt wurden 69 Beiträge nominiert.

  • Neue Vorwürfe gegen "System Ziegler" im ORF-Landesstudio NÖ18.01.2023

    Von neuen Vorwürfen gegen das "System Ziegler" im ORF-Landesstudio Niederösterreich berichten "Falter" und "Der Standard". Demnach hat der jetzige ORF-NÖ-Landesdirektor Robert Ziegler in seiner Zeit als Chefredakteur die Berichterstattung im Sinne von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und ihrer Partei, der ÖVP, beeinflusst. "Machtmissbrauch und Interventionen standen an der Tagesordnung", habe eine Person gegenüber der eingesetzten Evaluierungskommission festgehalten.

  • ORF-III-Großprojekt beleuchtet Geschichte Österreichs18.01.2023

    Vier Jahre, vier Staffeln und 40 Folgen lang will sich ORF III der "österreichischen Geschichtswerdung" widmen. Für das Dokuprojekt mit dem Arbeitstitel "Via Austriae" hat der Sender Experten in einem wissenschaftlichen Beirat versammelt. ORF III werde "mehr als 1.000 Jahre österreichischer Geschichte multimedial beleuchten und damit im Sinne des Bildungsauftrags einen bleibenden öffentlich-rechtlichen Wert schaffen", so Generaldirektor Roland Weißmann in einer Aussendung.

  • Belfkih und Seifert neue Chefredakteure der "Wiener Zeitung"17.01.2023

    Die "Wiener Zeitung" hat mit Judith Belfkih und Thomas Seifert bis auf Widerruf zwei neue Chefredakteure. Die beiden übernahmen den Posten von Walter Hämmerle, der sich mit 1. Jänner zurückgezogen hatte. Belfkih und Seifert waren bisher als stv. Chefredakteure bei der republikseigenen Zeitung tätig. Bei einer Abstimmung der Redaktion am Montag erhielt das nunmehrige Führungsduo laut Medienberichten 95 Prozent der Stimmen.

  • Fall Teichtmeister - "Problem an sich" medial prioritär16.01.2023

    Dass sich Burgschauspieler Florian Teichtmeister wegen des Besitzes von Kinderpornografie vor Gericht verantworten muss, gibt nicht nur Anlass zu großer Betroffenheit, sondern auch zu zahlreichen Medienberichten. Es sei die Aufgabe der Medien, nicht nur über den Einzelfall, sondern über das Problem an sich zu berichten, stellte die Medienethikerin Larissa Krainer von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt gegenüber der APA fest.

  • Teichtmeister - "Problem an sich" medial prioritär16.01.2023

    Dass sich Burgschauspieler Florian Teichtmeister wegen des Besitzes von Kinderpornografie vor Gericht verantworten muss, gibt nicht nur Anlass zu großer Betroffenheit, sondern auch zu zahlreichen Medienberichten. Es sei die Aufgabe der Medien, nicht nur über den Einzelfall, sondern über das Problem an sich zu berichten, stellte die Medienethikerin Larissa Krainer von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt gegenüber der APA fest.

  • ORF hat via EBU TV-Rechte für Olympia von 2026 bis 203216.01.2023

    Die Olympischen Spiele von 2026 bis 2032 werden im ORF zu sehen sein. Dank eines Vertrags der European Broadcasting Union (EBU) mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) erhalten die öffentlich-rechtlichen TV-Sender umfangreiche Übertragungsrechte, teilten beide Seiten am Montag mit. Zu dem TV-Paket gehören laut IOC die Sommerspiele 2028 in Los Angeles und 2032 in Brisbane sowie die Winterspiele 2026 in Mailand/Cortina d'Ampezzo und die noch nicht vergebenen von 2030.

  • Golden Globes mit historisch schlechten US-Einschaltquoten12.01.2023

    Auch wenn die Golden Globes in der Nacht auf Mittwoch ein spektakuläres Comeback im Fernsehen feierten, fiel das Interesse der Zuschauer gering aus. Trotz eines Staraufgebots ist die nach dem Vorjahresaus ob der Diskussion um Bestechlichkeit und mangelnde Diversität wieder live im Fernsehen übertragene Verleihung nach vorläufigen Zahlen der NBC nur von 6,3 Millionen Zuschauern verfolgt worden - ein negativer Rekordwert.

  • Dämpfer aus Österreich für MFE bei ProSiebenSat.1-Anteil11.01.2023

    Der italienische Berlusconi-Medienkonzern Media For Europe (MFE) muss vorerst einen Dämpfer bei der geplanten Aufstockung seiner Anteile an ProSiebenSat.1 hinnehmen. Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) in Österreich teilte mit, dass eine "vertiefte Prüfung des Vorhabens erforderlich" sei. Man habe einen Prüfungsantrag an das Kartellgericht gestellt. ProSiebenSat.1 hat mit PULS 4, ATV und Co. auch Fernsehangebote in Österreich.

  • "Tiroler Tageszeitung" bekommt neue Doppelspitze10.01.2023

    Die "Tiroler Tageszeitung" bekommt zwei neue Chefredakteure: Matthias Krapf und Marco Witting werden ab April 2023 gleichberechtigt "den Lead im TT-Newsroom übernehmen", wie es in einer Aussendung am Dienstag hieß. Als Geschäftsführer der Redaktionsgesellschaft Tiroler Tageszeitung GmbH sollen sie gemeinsam für alle Kanäle der "Tiroler Tageszeitung" verantwortlich sein. Sie folgen auf die langjährigen Chefredakteure Alois Vahrner und Mario Zenhäusern.

  • Ibiza-Aufdecker schreiben für den "Standard"10.01.2023

    Die federführend an der Aufdeckung der "Ibiza-Affäre" beteiligten deutschen Journalisten Bastian Obermayer und Frederik Obermaier schreiben in Österreich ab sofort exklusiv für den "Standard". Das teilte die Tageszeitung, die die investigative Recherche stärken will, mit. Zugleich wird "Standard"-Redakteur Fabian Schmid Leitender Redakteur Investigativ. Verstärkt wird die Zusammenarbeit mit dem deutschen Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".