Branchenkritik bei Vorhofer- und Hochner-Preisverleihung