Regierung startet mit mehreren „Medienkonferenzen“