„Schlaues und böses System“ schränkt Ungarns Medien ein